T wie Typografie

Mt guter Typografie kann vieles erreicht, mit schlechter alles verunmöglicht werden. 

 

 

Grüße aus dem Mikrokosmos
Text bedeutet Inhalt. Die Typografie ist das am meisten unterschätzte Vehikel, wenn Inhalte an den Mann gebracht werden sollen. Seit die Menschheit vor dem Rechner sitzt und in Word zwischen Arial und Times und normal und fett unterscheiden kann, streift manchen den Hauch einer Ahnung, wohin das führt, sich mit Typografie zu befassen.


Es führt ins absolute Detail, in einen Mikrokosmos. In dem sich kryptische Begriffe wie Grauwert, Spationierung, Zeilenschaltung, Laufweite, Auszeichnung, Fontfamilie, Schriftschnitt, echte Kapitälchen, echte oder erzwungene Kursive, Unterlänge, Oberlänge, Kerning undsoweiter nur so tummeln. Von Typografie kann erst die Rede sein, wenn all diese Aspekte berücksichtigt wurden und gut miteinander zusammenspielen. Denn Text will gelesen sein und ein Logo will erkannt sein.