Bea Dieker, Foto Stefan Freund
Bea Dieker, Foto Stefan Freund

Alles, was ein Unternehmen oder eine Marke tut, wirkt. Jedes Detail, jede noch so kleine Geste kommuniziert, trägt zu einem Gesamteindruck bei. Eine überzeugende Corporate Identity lässt Absichten, Äusserungen und Erscheinungsweisen gekonnt zusammenspielen, so dass sie sich gegenseitig stützen und verstärken. Ein gelungenes Corporate Design ist mehr als ein Logo und es beginnt schon weit vor dem ersten Strich. Meine kreativen Leistungen fußen gleichermaßen auf tief gehender, analytischer Auseinandersetzung als auch auf schöpferischer Intuition. Dabei greife ich auf langjährige Erfahrungen aus allen Bereichen, die für einen Unternehmens- oder Markenauftritt relevant sind, zurück, seien sie strategischer, inhaltlicher, visueller, verbaler, 2dimensionaler, 3dimensionaler oder medialer Art.


Vita:

Meine Laufbahn begann als Art Director bei der Rosenthal AG. Im Anschluss daran war ich als Creative Director bei der Studer Revox AG in Zürich-Regensdorf verantwortlich für den Unternehmensauftritt und für die Marken Studer und Revox. Nach einem Wechsel zu Interbrand Zintzmeyer & Lux in Zürich lag der Markenauftritt von BMW im Bereich 3D in meiner Verantwortung. 1994 habe ich mein Büro in Frankfurt am Main eröffnet. 

  

Ich arbeite zudem frei als Schriftstellerin und Künstlerin: 

Verschiedene Vermischungen

Bea Dieker, Vaterhaus, Verlagsinfo Jung und Jung